Darstellung der Aktion

Was will unsere Patenschaftsaktion?

Die Mittel für die Beschaffung der neuen Orgel sind ausschließlich von der Pfarrgemeinde aufzubringen. Mit der Patenschaftsaktion soll das noch fehlende Geld zusammengetragen werden.

Was bedeutet Patenschaft?

Gegen eine einmalige Spende kann die Patenschaft für eine Orgelpfeife
(= ein Ton in der Klangfarbe des jeweiligen Registers) oder für mehrere Pfeifen übernommen werden.
Ihre Wunsch-Patenpfeife können Sie mit Hilfe eines Schemas auswählen, das Sie hier finden. Sie können aber auch eine Preisklasse bestimmen, in der Ihre Paten-Pfeife liegen soll. Eine konkrete Zuordnung übernehmen dann wir.

Wie Sie sehen, sind die Pfeifen in Preisklassen eingeteilt. Maßgeblich für die Zuordnung einer Pfeife zu einer Preisklasse ist deren Größe, ihr Standort innerhalb der Orgel und ihre Materialbeschaffenheit und Komplexität. Sollten Sie sich entscheiden, eine ganze Oktave (12 Töne) zu übernehmen, zahlen Sie nur den Preis von acht Pfeifen der jeweiligen Kategorie.

Als Pate erhalten Sie eine Urkunde über die übernommene Patenschaft. Wenn Sie eine Patenschaft verschenken möchten, steht der Name des Beschenkten in der Urkunde. Ihr Name wird außerdem in das öffentlich ausliegende Patenbuch eingetragen, auf der Homepage aufgeführt und auf einer großen öffentlich zugänglichen Schautafel genannt. Sie können aber auch anonym bleiben. Selbstverständlich stellen wir Ihnen eine Zuwendungsbestätigung aus, mit der Sie Ihre Spende beim Finanzamt geltend machen können.

Sie möchten eine Patenschaft übernehmen?

Dann füllen Sie bitte den Bestellschein aus und leiten ihn an den Förderverein weiter.

Hier geht es zum Bestellschein.

Ein ausgefülltes Muster eines Bestellscheins finden Sie hier und hier.